Klopfen gegen Stress

In der Lerntherapie bauen wir Kompetenzen durch gut strukturiertes, kleinschrittiges und systematisches Arbeiten auf. Doch tritt der „Ernstfall“ ein, können einzelne Schüler*innen ihr Wissen nicht mehr abrufen. Klopfen gegen Stress baut Ängste ab und macht den Kopf wieder frei für das Gelernte.

Klopfen gegen Stress

Die Kinesiologie, die sich auf die Nutzung bekannter Akupunkturpunkte und der sie verbindenden Meridiane stützt, machte die Klopftechniken gegen Stress jeder Art bekannt.

PEP®

Eine moderne Variante der Klopftechniken ist die Technik PEP® nach Dr. Michael Bohne, welcher die Klopftechnik von alten Theorien löste und mit weiteren Elementen anreicherte. Er ordnet sein Vorgehen den embodimentfokussierten Methoden zu.

Das Klopfen bestimmter Punkte spricht Gefühle wie Wut, Angst, Hilflosigkeit etc. an, die über das limbische System verarbeitet werden. Daneben gibt es sogenannte dys- oder parafunktionale Beziehungsmuster wie z. B. Selbst- und Fremdvorwürfe und andere einschränkende Glaubensmuster, für deren Verarbeitung der präfrontale Kortex zuständig ist. Diese fasst Bohne zu den Big-Five-Lösungsblockaden zusammen.

Hier hilft kein Klopfen, sondern nur „Kurbeln“. Man sucht einen selbststärkenden Punkt unterhalb des Schlüsselbeines und berührt ihn kreisend mit den Fingern einer Hand. Dazu finden Therapeut und Klient kraftvolle affirmative Sätze als Selbststärkungsintervention, die sie dann gemeinsam, begleitet von Kurbeln sprechen, z.B.: „Auch wenn ich Problem X habe, liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin.“ oder „Auch wenn Problem Y mir noch zu schaffen macht, behalte ich den Überblick, gehe ich meinen Weg etc.“

Nur im Dreiklang von Klopfen, Big-Five-Lösungsblockaden und Selbststärkungsübungen erschließt sich das ganze „PEP“-System. Es ist umfassender als nur die Methode „Klopfen gegen Stress.“

Ausbildung PEP®

Michael Bohne bietet insgesamt 3 aufeinander aufbauende Einführungskurse an, um effektiv in die Methode einzuführen. Erst danach kann man diverse Aufbaukurse in Wien und Hannover buchen, die die Methode weiter ausdifferenzieren. Ein besonderes Event sind die jährlichen Sommercamps in Weggis in der Schweiz.

Videos

Eine gelungene Einführung in „PEP®“ sind die Videos, die sehr gut zeigen, wie praxisnah, einfach, leicht, spielerisch und humorvoll Bohnes Umgang mit seinen Klienten wirkt. Wer dann versucht, die gelernten Techniken anzuwenden, stellt schnell fest, wie viel Übung notwendig ist, um eigene Sicherheit und Routine zu entwickeln.